Verein für Iyengar® Yoga Ausbildung und Mentoring

Alle Ausbildungs- und Fortbildungstätigkeiten im Iyengar Yoga Vienna werden vom Verein für Iyengar® Yoga Ausbildung und Mentoring organisiert.

Die Vision unserer Ausbildung

Zertifizierte Iyengar® Yoga Lehrer*innen können Schüler*innen jeglichen Alters und jeglicher körperlicher Verfassen zu einer tiefen, intelligenten und transformierenden Yoga-Erfahrung führen.

Dank ihrer umfassenden Kenntnis der Yogahaltungen sind Iyengar® Yoga Lehrer*innen in der Lage, die Praxis den Bedürfnissen ihrer Schüler*innen individuell anzupassen und eine spezifische Arbeitsweise für unterschiedliche Körpertypen, bei Verletzungen oder aber auch für bestimmte Lebens-Phasen (Schwangerschaft, Menstruation, berufliche Belastungen, Menopause, Alter…) anzubieten.

Iyengar® Yoga Lehrer*innen sind aber immer auch Iyengar® Yoga Praktizierende und verstehen sich dabei nicht als Sporttreibende, selbst wenn die Praktiken körperlich fordernd sind. Iyengar® Yoga ist vielmehr als System der Selbstsorge zu verstehen, da es den Menschen in seiner körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung ein Leben lang begleitet und stabilisiert. Iyengar® Yoga-Lehrer/innen vermitteln ihren Teilnehmer/innen also das, was sie am eigenen Leib erfahren haben und erfahren. Sie vermitteln ihren Schüler*innen Techniken, die diese nach einiger Zeit auch ausserhalb des Unterrichts selbständig praktizieren können und dem einzelnen Individuum daher eine gewisse Unabhängigkeit gewähren.

BKS Iyengar, der Begründer dieser Yoga-Methode, wird auch Michelangelo des Yoga und König der Yogis genannt. Sein Genie zeichnete sich vor allem durch großen Erfindungs-Reichtum aus und dass er die Anforderungen seiner Zeit in die Yoga-Praxis zu übersetzen wusste.
Es wird die Aufgabe der folgenden Generationen von Iyengar®-Yoga Lehrer*innen sein, auf dem Wissen dieses kreativen Menschen aufzubauen und mit den von Iyengar gestalteten Grundprinzipien auf jeweils aktuelle Art und Weise Antworten auf die Fragen der Zeit zu finden. Themen der Zeit sind neben der aktuellen Frage zur Stabilisierung des Immunsystems und der größeren Stress-Resilienz, die allgemeine Prävention, ein größeres Bewusstsein für den eigenen Körper und gesund Altern mit Yoga.

Wie werde ich Iyengar® Yoga Lehrer/in?

Als ersten Schritt empfehlen wir allen, die eine Lehrbefähigung in Iyengar® Yoga anstreben, die regelmäßigen Teilnahme am Unterricht. In weiterer Folge kann die Belegung der Grundlagenkurse erfolgen.

Die Ausbildung für Iyengar® Yoga in Österreich / Wien ist 3-stufig und dauert ca. drei Jahre:
Nach Grundlagenkurs 1  folgt Grundlagenkurs 2, und danach schließlich der sog. Aufbaukurs im 3. Jahr, in dem wir potenzielle Kandidat*innen bis zur Prüfung zum oder zur Iyengar® Yoga Lehrer*in begleiten.

Im Herbst 2021 haben wir einen Grundlagenkurs 1 begonnen, der voraussichtlich 2024 zum Abschluss kommen wird. Der nächste Grundlagenkurs 1 ist daher für Herbst 2024 geplant und steht auch ambitionierten Übenden offen, um die eigene Praxis zu vertiefen.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung ist ein Mindestalter von 25 Jahren, eine zumindest 2-jährige regelmäßige Iyengar®-Yoga-Praxis bei einem zertifizierten Iyengar® Yoga Lehrer oder einer zertifizierten Iyengar® Yoga Lehrerin, sowie physische und psychische Gesundheit.

Eine weitere Voraussetzung ist die Teilnahmen an einem Informations-Tag – oder alternativ einem halben Tag als Gast in einer laufenden Ausbildungsgruppe. Anschließend führen wir mit jedem oder jeder Interessierten ein persönliches Beratungsgespräch, in dem wir  Fragen beantworten und gleichzeitig unsere persönliche Einschätzung vermitteln.

Iyengar® Yoga Grundlagenstudium

Im Mittelpunkt der Iyengar® Yoga Ausbildung stehen im Grundlagenkurs das eigene Üben und im  daran anschließenden Aufbaukurs neben der eigenen Praxis auch das Unterrichten.

Das Grundlagenstudium Iyengar® Yoga umfasst im ersten und zweiten Jahr je 300 UE (Unterrichtseinheiten) à 45 Minuten, 125 UE Unterrichtseinheiten bei einem/r zertifizierten Iyengar® Yoga Lehrer/in (nicht in den Kurskosten enthalten), sowie eine regelmäßige eigenständige Übepraxis. Sowohl ambitionierten Übenden als auch angehenden Yoga-LehrerInnen wird eine breitgefächerte Basis an Wissen und Fertigkeiten vermittelt, deren Fundament die eigene Übungspraxis ist.

Ab dem dritten Jahr werden wir potenzielle KandidatInnen im Rahmen des Aufbaukurses bis zu ihrer Prüfung zum/r Iyengar® Yoga Lehrer/in begleiten.

Erst nach Bestehen der Abschlussprüfung durch Iyengar® Yoga Austria ist es möglich, sich Iyengar® Yoga Lehrer/in zu nennen.

Lehrinhalte des Grundlagenstudiums sind die Yogahaltungen (Asanas) und Atemtechniken (Pranayamas) des neuen Level 1, Anatomie, Physiologie, Yoga bei gesundheitlichen Problemen, Philosophie, Geschichte des Modernen Yoga, Einführung in Ayurveda, Didaktik und Methodik.

Das Grundlagenstudium Iyengar® Yoga setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Wochenendseminare
  • einwöchige Intensivseminare
  • frei wählbare Seminare
  • Spezialseminare / Studientage

Die Wochenend-, Intensiv- und Spezialseminare finden in Wien statt, frei wählbare Seminare können auch an anderen Orten stattfinden.

Gesamtumfang der Ausbildung:

1275 UEs Unterricht (900 UEs Grundlagen- und Aufbaukurs, 375 UEs Kurse bei örtlichen Lehrer/innen) sowie ein umfangreiches Selbststudium (regelmäßige eigenständige Übepraxis)

Grundlagenstudium und Aufbaukurs

Das Grundlagenstudium Iyengar® Yoga umfasst:

  • Grundlagenkurs 1
  • Grundlagenkurs 2
  • Aufbaukurs

Grundlagenkurs 1 und 2 sind offen für alle, die ihre Praxis und ihr theoretisches Wissen im Iyengar® Yoga vertiefen wollen.

Für Teilnehmer*innen, die eine Lehrbefähigung anstreben, sind die Grundlagenkurse wärmstens empfohlen.

Erster Abschnitt – Grundlagenkurs 1
2021 – 2022

300 UE (1 UE = 45 Min) Grundlagenkurs

Ziel: Vertiefung der eigenen Übungspraxis und theoretischer Grundlagen

Inhalte: Asana, Pranayama, (Hauptfokus auf dem ehemaligen ersten Syllabus), Philosophie, Anatomie, Physiologie, Geschichte des Modernen Yoga, Einführung in Ayurveda.

Zeitraum: Herbst 2021 – Herbst 2022

Abschluss: Interne Lernkontrolle

Dazu kommen:

125 UE (1 UE =45 Min) wöchentliche Kurse bei örtlichen Lehrer/innen (nicht im Ausbildungspreis enthalten)

Eine regelmäßige eigenständige Übepraxis.

Zweiter Abschnitt – Grundlagenkurs 2
2022 – 2023

300 UE (1 UE = 45 Min) Grundlagenkurs

Ziel: Vertiefung der eigenen Übungspraxis und theoretischer Grundlagen

Inhalte: Asana, Pranayama, (Hauptfokus auf dem ehemaligen zweiten Syllabus), Philosophie, Anatomie, Physiologie, Geschichte des Modernen Yoga, Einführung in Ayurveda.

Zeitraum: Herbst 2022 – Herbst 2023

Abschluss: Interne Lernkontrolle

Dazu kommen:

125 UE (1 UE =45 Min) wöchentliche Kurse bei örtlichen Lehrer/innen (nicht im Ausbildungspreis enthalten)

Eine regelmäßige eigenständige Übepraxis.

10 Einheiten (20 UEs) Lerngruppen (Dokumentation einer Übepraxis in Gruppen mithilfe von Fotos und kurzen beschreibenden Erläuterungen der Schwerpunkte dieser Praxis)

Dritter Abschnitt – Aufbaukurs
2023 – 2024

300 UE (1 UE = 45 Min) Grundlagenkurs

Ziel: Vertiefung der eigenen Übungspraxis, Erwerb methodischer, didaktischer und pädagogischer Kompetenz

Inhalte:
Grundlagen des Unterrichtens (Methodik, Didaktik, Pädagogik) von Asana/Pranayama
Konsolidierung der Übungspraxis
Philosophie, Anatomie, Physiologie, Geschichte des Modernen Yoga, Einführung in Ayurveda.

Dazu kommen:

125 UE (1 UE =45 Min) wöchentliche Kurse bei örtlichen Lehrer/innen (nicht im Ausbildungspreis enthalten)

Eine regelmäßige eigenständige Übepraxis.

10 Einheiten (20 UEs) Lerngruppen (Dokumentation einer Übepraxis in Gruppen mithilfe von Fotos und kurzen beschreibenden Erläuterungen der Schwerpunkte dieser Praxis)

Zusätzlich: Einmal im Laufe der Ausbildung bitten wir Euch um einen Vortrag eines Referates.

Sollte der wöchentliche Unterricht bei örtlichen Lehrer*innen aufgrund der eigenen Wohnsituation nicht möglich sein, werden wir gemeinsam eine Lösung finden (z.B. Online-Unterricht).

Abschlussprüfung

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Prüfung

Um zur Prüfung antreten zu können, musst Du bei 80% der erforderlichen UEs an Grundlagen- und Aufbaukurs-Seminaren anwesend sein. Auf Anfrage ist es möglich, versäumte Seminare nachzuholen. Auch musst Du 80% des wöchentlichen Unterrichts bei Deinen örtlichen Lehrer*innen absolviert haben. Die fehlenden 20% an wöchentlichem Unterricht sind nach der Prüfung nachzuholen, Dein Zertifikat wird inzwischen so lange zurück gehalten. Außerdem ist die Absolvierung aller Lerneinheiten in Gruppen (jeweils 20 UEs in Grundkurs II und Aufbaukurs) sowie der Vortrag eines Referates im Laufe der Ausbildung notwendig. Im Prüfungsvorbereitungsseminar am Ende der Ausbildung erhältst Du wichtige Informationen zum Ablauf der Prüfung und auch die für die Prüfung notwendige Prüfungsempfehlung durch einen Ausbilder oder eine Ausbilderin.

Ablauf der Prüfung

Die Prüfung besteht in einem ersten Schritt aus einer Lernkontrolle im Prāṇāyāma und aus einer schriftlichen Hausarbeit in Philosophie sowie Anatomie und Physiologie. Wurden diese Teilprüfungen bestanden, kannst Du zur praktischen Prüfung antreten, die aus einem Teil Übe-Praxis und einem Teil Unterrichts-Praxis besteht. Weitere Informationen zur Prüfung findest Du auf der Homepage von Iyengar Yoga Austria.