FAQs

Häufig an uns gestellte Fragen zum Thema Grundlagenkurs und Ausbildung

80% Prozent des Grundlagenstudiums und des Aufbaukurses müssen absolviert werden, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Versäumte Einheiten können auch in bestimmten Seminaren außerhalb der Ausbildung (zum Teil kostenpflichtig) nachgeholt werden.

Es ist wichtig, dass das LehrerInnen-Team Dich und Deine Praxis kennenlernen kann, um Dich ganz individuell zum Thema Ausbildung beraten zu können. Generell sollten Ausbildungs-Interessierte wöchentlich an Iyengar® Yoga Klassen teilnehmen.

Der Grundlagenkurs ist prinzipiell offen für alle ambitionierten Übenden. Eine Teilnahme als Gast ist in den meisten Fällen möglich.

Derzeit gibt es in Österreich nur wenige zertifizierte Iyengar® Yoga Lehrer. Der Großteil unterrichtet in Wien. Diese Tatsache wird in unsere Entscheidungen bezüglich einer Teilnahme am Grundlagenkurs einfließen, da es uns ein Anliegen ist, Iyengar® Yoga auch in anderen Bundesländern zu verbreiten. Auch gibt es mittlerweile ein vielfältiges Online-Angebot.

Siehe auch Antwort B

Ja, die ersten beiden Jahre dienen im Grundlagenkurs dazu, die eigene Übungspraxis zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Du hast also zwei Jahre Zeit, Deine persönlichen Visionen zu entwickeln. Natürlich ist es auch möglich einzelne Seminare zu belegen. Werden nicht nur einzelne Wochenenden besucht sondern das gesamte Jahr des Grundlagenkurses, dann ist eine Empfehlung durch das LehrerInnen-Team, die beim Informationstag gegeben wird, für die Teilnahme notwendig.

Es ist auch möglich, stattdessen einen halben Tag in einer laufenden Ausbildung teilzunehmen.