YogaForschung

In den letzten Jahrzenten breitete sich nicht nur die Begeisterung für die Yogapraxis weltweit aus, auch die Wissenschaften haben sich intensiv mit Yoga beschäftigt. Daran sind ganz verschiedene Forschungsbereiche beteiligt: Philosophie, Medizin, Psychologie, Geschichtswissenschaften, Südasienkunde, Religionswissenschaft und Soziologie. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl seriöser wissenschaftlicher Publikationen, die sich mit Yoga auseinandersetzen.

YogaForschung  ist eine Veranstaltungsreihe von Iyengar Yoga Vienna, in der Ergebnisse verschiedener Forschungsbereiche präsentiert werden.
Adressaten sind alle Yoga-Übenden und -Lehrenden, sowie alle wissenschaftlich Interessierten, die ihre Kenntnisse über Yoga vertiefen wollen.

AKTUELL


Patañjalis Yoga der Tat (Yoga-Sutra, Kapitel 2)

6. April 2019 | 15:30-18:30 Uhr

Yoga-Forschungsseminar mit Arno Böhler (Universität Wien und Universität für angewandte Kunst Wien)

In unserem Forschungsseminar möchte Arno Böhler einige Sūtren aus dem 2. Kapitel von Patañjalis Yoga-Sūtra gemeinsam mit Ihnen lesen und besprechen. Es sind Sūtren, die von der Praxis des Yoga-Weges handeln (sādhana pāda). Dabei möchte er zeigen, dass vor allem zwei Aspekte der klassischen Yogapraxis mit der abendländischen Philosophie verwandt sind:
1) Svādhyāya, das reflektierende Studium des eigenen Selbst, zu dem seit jeher die Lektüre philosophischer Texte gehört.
2) Das Studium des Verhältnisses von Zeit und Ewigkeit, das uns in den Stand versetzen soll, die Unterscheidung von Selbst und Werden am eigenen Leib zu vollziehen und einzusehen (viveka khyāti).

In der zweiten Hälfte des Forschungsseminars möchte er das im Seminar von uns erarbeitete yogische Verständnis des Verhältnisses von Zeit und Ewigkeit mit dem fünften Buch von Spinozas Ethik vergleichen, in dem Spinoza die Welt unter der Perspektive der Ewigkeit (sub specie aeternitatis) denkt. Ewigkeit gibt es nicht ohne uns, ohne unser leibliches Gewahren der Ewigkeit (amor Dei intellectualis). Sie braucht uns, um Ewigkeit im Augen-Blick zu werden.

Arno Böhler lehrt indische Philosophie und Ästhetik an der Universität Wien, sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Böhler hat bei T.K.V. Desikachar Yoga studiert und über Sri Aurobindo Ghose dissertiert. Er forscht vor allem an der Schnittstelle von Philosophie und Kunst und leitet, gemeinsam mit Susanne Valerie Granzer, ein Residenzprogramm für artistic-research und arts-based-philosophy in Südindien (Tamil Nadu). Thema des Residenzprogramms 2018/2019: LOVE MATTERS…

Ort: Iyengar Yoga Vienna, Hermanngasse 18, 1070 Wien

Zeit: 6. April 2019 15:30 – 18:30 Uhr

Kosten: € 55,-

Anmeldung: info@iyengaryoga.at

VERANSTALTUNGEN VON 2016 & 2017

19. November 2017

Vorträge von Magdalena Kraler, MA und Prof. Dr. Karl Baier
zu den Anfängen des modernen Yoga.
Lange Zeit hatte Yoga das Image einer seit Jahrtausenden unveränderten indischen Weisheitslehre …mehr Info
.

24. September 2016

Vorträge von  Prof. Dr. Andreas Michalsen und Claudia Böhm, M.Sc.

Es werden klinische Studien bei Herzerkrankungen, Rückenschmerzen, Stress, Brustkrebs und anderen Problemen vorgestellt …mehr Info
.
.

VERÖFFENTLICHUNGEN

Forschungsergebnisse zu Iyengar Yoga, Aufsätze, Essays, Interviews, etc

  • The health benefits of yoga and exercise: A review of comparison studies
  • Scientific evidence on the therapeutic efficacy of Iyengar yoga: A compilation of research papers presented in Mumbai, India October 12, 2008

…mehr Info

.

LITERATUR

Nicht-medizinische Forschungsliteratur zum Yoga:

  • Wissenschaftliche Literatur zu den südasiatischen Yogatraditionen
  • Wissenschaftliche Literatur zur Geschichte und Kultur des modernen Yoga

…mehr Info