Veranstaltungsreihe zum Thema Yogaforschung:

19. November 2017   

Anfänge des modernen Yoga

Zeit: 15.00 -18.15 Uhr
ORT: Iyengar Yoga Vienna, Hermanngasse 18, 1070 Wien

Vortragende:

Magdalena Kraler, MA
Karl Baier, Prof. Dr.

Lange Zeit hatte Yoga das Image einer seit Jahrtausenden unveränderten indischen Weisheitslehre. Seit einigen Jahrzehnten arbeiten Historiker/innen nun aber zunehmend die Unterschiede zwischen zeitgenössischen Formen des Yoga und älteren indischen Praktiken und Theorien heraus. Andererseits wird auch untersucht, welche Elemente auf welche Weise aus früherer Zeit übernommen wurden. Die Erforschung der hier stattfindenden Transformations- und Tradierungsprozesse hat mittlerweile große Fortschritte erzielt.

Beide Vorträge des Workshops basieren auf diesen Ergebnissen der historischen Yogaforschung und bringen neue Einsichten zu Tage.

Magdalena Kraler befasst sich mit der Rolle des Atems (pranayama ) im frühen modernen Yoga. Ausgehend vom Atem als einem zentralen Medium der wachsenden Körperkultur untersucht sie das Zusammenspiel von indischen und westlichen Atempraktiken, sowie deren Ausübung und Verbreitung durch verschiedene Yogapioniere um 1900. Hintergründe und Bedeutungsspektren des pranayama werden beleuchtet, von religiöser Aufgeladenheit des Atems, bis hin zur Verwendung desselben in Heilungsverfahren und künstlerischen Auseinandersetzungen.

Karl Baier stellt in seinem Vortrag die Rolle des Yoga im Okkultismus der Habsburgerzeit anhand von Carl Kellner (1850-1905), des wohl ersten Wiener Yogalehrers, und seines Bekanntenkreises dar. Er geht u. a. den Fragen nach, warum Hathayoga damals erstmals positiv eingeschätzt wurde und ob bzw. wie Yoga mit Alchemie sowie rituellem Sex verbunden wurde.

Programm

  • 15:00-16:00  Magdalena Kraler
    Yoga Breath. Pranayama im frühen modernen Yoga
  • 16:00-16:30 Gespräch
  • 16:30-16:45 Pause
  • 16:45-17.45  Karl Baier
    Carl Kellner und Co. Yoga im Habsburger Okkultismus
  • 17:45-18:15 Gespräch

.

Magdalena Kraler, MA

  • Studium der Musik- und Tanzpädagogik, sowie der Feldenkrais-Methode,
    unterrichtet diese drei seit 2013.
  • Seit 2014 Dr.-Studium der Religionswissenschaft mit den Schwerpunkten Körper-Spiritualität und Yoga Studies.
  • Studien- und Forschungsaufenthalte in Indien und New Mexico – es können nur noch mehr werden!
  • Und sonst?: Wandern, Wildnis und neuerdings Bärenflüstern

.

Karl Baier, Prof. Dr.

  • Erster Kontakt mit Iyengar Yoga 1982
  • In den 1980er und 1990er Jahren maßgeblich an der Etablierung von Iyengar-Yoga in Österreich beteiligt
  • Doktorat im Fach Philosophie (Uni Wien) 1987
  • 1987-2009 Assistent bzw. Assistenzprofessor am Institut für christliche Philosophie, Uni Wien
  • Fortbildungen am Iyengar Yoga Institute in Pune/Indien seit 1989
  • Zertifizierter Iyengar Yoga Lehrer seit 1992
  • In den 1990er Jahren Dozent im Rahmen von Iyengar-Yoga-Ausbildungen in Deutschland, Holland und Tschechien
  • 1993 Diplom in katholischer Theologie mit einer Diplomarbeit über die Rezeptionsgeschichte von Yoga im Westen
  • Seit 2009 Professor für Religionswissenschaft (Uni Wien)
  • Publikationen: Yoga auf dem Weg nach Westen (1998) sowie Meditation und Moderne (2009).
  • Zahlreiche Aufsätze zum modernen Yoga, Meditation und verwandten Themen
  • 2015 Gründung der ersten österreichischen Iyengar Yoga Ausbildung, gemeinsam mit Elke Pichler

Ort: Iyengar Yoga Vienna, Hermanngasse 18, 1070 Wien

Spenden willkommen.

Anmeldung
Teilnahme ohne Voranmeldung möglich

24. September 2016  

“ Yoga und Ayurveda in klinischen Studien „

Zeit: 15.00 -19.30 Uhr
ORT: Iyengar Yoga Vienna, Hermanngasse 18, 1070 Wien

Vortragende:

Prof. Dr. Michalsen
Claudia Böhm, MSc

Yoga, westliche Medizin und Ayurveda

Kann Yoga bei körperlichen und psychischen Beschwerden helfen?

Prof. Dr. Andreas Michalsen und Claudia Böhm, M.Sc. stellen klinische Studien  Yoga bei Herzerkrankungen, Rückenschmerzen, Stress, Brustkrebs und anderen Problemen vor und beleuchten somit die Frage nach der Wirksamkeit von Yoga.

Die beeindruckenden Ergebnisse ihrer zu einem großen Teil auf Iyengar Yoga bezogenen Forschungen sprechen für die Heilsamkeit der Yogapraxis und vermitteln neue Einsichten in die Wirkweise von Yoga.

Programm

  • Vortrag Michalsen
    Yoga- Von traditionellen Formen zur wissenschaftsbasierten Therapie
  • Vortrag Böhm
    Die Behandlung von Osteoarthrose durch Ayurveda und Yoga – eine kritische Reflexion über die Verbindung beider Systeme
  • Yoga , Indiens erstaunliche Medizin. Arte Doku

.

Prof. Dr. Andreas Michalsen
Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel- Krankenhaus Berlin und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheits- ökonomie der Charité Universitätsmedizin Berlin.
Facharzt für Innere Medizin, Promotion im Bereich Kardiologie, Fachgebiete u.a. Homöopathie, Physikalische Medizin, Ernährungsmedizin, Akupunktur und Mind-Body Medizin.

.

Claudia Böhm, M.Sc.
Iyengar-Yoga-Lehrerin und Heilpraktikerin, Yogatherapeutin im Immanuelkrankenhaus Berlin, Master of Science in Ayurvedic Medicine, Vorstandsmitglied von Iyengar Yoga Deutschland (IYD).

Seit 2003 Ausbilderin und Prüferin bei IYD, Mitbegründerin Iyengar Yoga Institut Berlin und Iyengar Yoga Vienna.

Kosten:  € 20,-

Ort: Iyengar Yoga Vienna, Hermanngasse 18, 1070 Wien

Info und Anmeldung
t: 0677-61606808
e: info@iyengaryoga.at